Körperwahrnehmung durch bewusstes Atmen

Auch das Atmen ist Faszientraining – daher ist die Atemschulung im Faszien-Yoga ein zentrales Element. Das Zwerchfell ist der “Motor” unserer Atmung, denn diese Muskel-Sehnen-Platten trennt den Bauch- und Brustraum voneinander. Durch das rhythmische An- und Entspannen dieser Muskelfaszie entsteht die Ein- und Ausatmung.

Spricht man über die fünf Sinne, mit denen wir unsere Umwelt wahrnehmen, sind in der Regel die Augen (sehen), die Nase (riechen), der Mund (schmecken), die Ohren (hören) und die Haut (tasten) gemeint. Doch was ist mit unserer Körperwahrnehmung, unserem “Körpersinn”? Wir nutzen ihn jeden Tag, bei jeder kleinsten Bewegung, schenken ihm aber selten unsere Aufmerksamkeit. Das Spüren und Wahrnehmen von Bewegungen in unserem Körper schult das Körperselbstbild. Besonders im Hinblick auf Bewegungsmangel und daraus resultierende Beschwerden sowie psychosomatische Erkrankungen spielt dies eine bedeutende Rolle.

Zurück zur Übersicht: